Gewerbeummeldung

Allgemeine Informationen zur Aufgabe

Wer den selbständigen Betrieb eines stehenden Gewerbes oder den Betrieb einer Zweigniederlassung oder einer unselbständigen Zweigstelle in Eckernförde verlegt, muss dies dem Amt für Ordnungs- und Sozialwesen der Stadt Eckerförde gleichzeitig anzeigen. Das gleiche gilt auch, wenn der Gegenstand des Gewerbes gewechselt oder auf Waren oder Leistungen ausgedehnt wird, die bei Gewerbebetrieben der angemeldeten Art nicht geschäftsüblich sind.
Gleichzeitig anzeigen bedeutet, dass die Verlegung des Betriebes innerhalb von Eckernförde bzw. die Erweiterung oder Änderung der Tätigkeit spätestens an dem Tag, ab dem die Änderung gelten soll, gemeldet werden muss. (Bei Nichtbeachtung dieser Vorschrift kann ein Bußgeld erhoben werden.)

Die Gewerbeummeldung sollte persönlich erfolgen, kann aber auch von einer bevollmächtigten Person vorgenommen werden. Dazu muss aber der Personalausweis des Meldenden vorgelegt werden.

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen mit:

- Personalausweis oder Reisepass
- bei juristischen Personen: Handelsregisterauszug
- Handwerkskarte bei Erweiterung der Tätigkeit um ein Handwerk
- Erlaubnis bei Erweiterung der Tätigkeit um eine erlaubnispflichtige Tätigkeit
- ggf. Vollmacht und den Ausweis des Meldenden bei Vertretung

Gebühren / Preise

Gewerbeummeldung:  25 Euro
                                              30 Euro (mit postalischem Schriftverkehr)

Rechtsgrundlage

§ 14 Abs. 1 Satz 2 Nr. 1 oder 2 Gewerbeordnung (GewO)