Ausbildung zum/zur Gärtner/in

Berufsbild – Was machen "die" eigentlich?

Zu den typischen Aufgaben eines Gärtners/einer Gärtnerin gehört die Neu- oder Umgestaltung von Grün- und Außenanlagen (z.B. Rasenflächen, Wegebau, Entwässerung, Mauer-, Treppen-, Zaun- und Teichbau oder Dach- und Fassadenbegrünung) mit Hilfe von Naturmaterialien (Holz, Wasser, Stein) und von künstlichen Werkstoffen (z. B. Beton oder Kunststein), Pflege der Grün- und Außenanlagen sowie Arbeiten im Rahmen des Natur- und Umweltschutzes.

Das Können von Gärtner/innen im Garten- und Landschaftsbau ist auch gefragt, wenn es um die Gestaltung von Verkehrsanlagen geht. Hier begrünen sie Baunebenflächen, Verkehrsinseln und Kreisverkehre, sie bauen vegetative Lärmschutzanlagen und begrünen Böschungen.

Bei der Bepflanzungen und der Pflege der Anlagen, setzen sie Kenntnisse und Fertigkeiten über Pflanzenernährung, -krankheiten und -schädlinge ein, so dass eine sach- und fachgerechte Anwendung von Dünge- und Pflanzenschutzmittel optimale Wachstumsbedingungen der Pflanzen erzielt werden. Daneben führen sie bei Bedarf Schnittmaßnahmen an Gehölzen, Stauden und Gras durch. Die für diese Arbeiten eingesetzten Maschinen werden von ihnen eigenverantwortlich geprüft und gewartet.

Voraussetzung – Passt dieser Beruf zu mir?

Je mehr der folgenden Fragen du mit „ja“ beantwortest, desto größer könnte dein Spaß an den Aufgaben eines Gärtners / einer Gärtnerin sein.

  • Hast du Freude daran dich mit und in der Natur zu bewegen?
  • Interessierst du dich für Biologie, Chemie, Werken und Technik?
  • „Nordisches Wetter“ macht dir nichts aus?
  • Arbeitest du gerne in einem Team?
  • Begeistern dich Werkzeuge und Maschinen?
  • Möchtest du Eckernförde besser machen?

Gewünschte Fähigkeiten – Was sollte ich mitbringen?

  • Mindestens einen guten ersten allgemeinbildenden Schulabschluss
  • Spaß am Umgang mit Pflanzen
  • Interesse an Lebensvorgängen in der Natur
  • Kreativität und handwerkliches Geschick
  • Technik- und Mathematikverständnis
  • Aufgeschlossenheit und Teamfähigkeit
  • Körperliche Fitness und Flexibilität
  • Verantwortungsbewusstsein und Sorgfältigkeit

Wie läuft die Ausbildung ab?

Die Ausbildung erfolgt im dualen System. Die berufspraktische Ausbildung findet in der Stadtgärtnerei und in den Revieren statt, die fachtheoretische Ausbildung wird tageweise im Regionalen Berufsbildungszentrum Soziales, Ernährung und Bau- Abteilung Gartenbau und Floristik in Kiel absolviert. Der berufspraktische Teil wird durch überbetriebliche Lehrgänge (z. B. Maschinenkunde, Pflanzenkunde, Natursteinverwendung) an der DEULA Schleswig-Holstein GmbH in Rendsburg sowie im Gartenbauzentrum Schleswig-Holstein in Ellerhoop unterstützt.

Die Ausbildung in dem Beruf dauert 3 Jahre und kann bei guten Leistungen um maximal 6 Monate verkürzt werden.

Jetzt bewerben für den Ausbildungsbeginn am 1. August 2019
Die Bewerbungsfrist endet am 31. Juli 2018

Perspektiven nach der Ausbildung

Der Abschluss der Ausbildung zum/zur Gärtner/in bietet die Möglichkeit sich zum Gärtnermeister/ zur Gärtnermeisterin zu qualifizieren. Bei einem entsprechenden Bildungsabschluss ist auch ein Studium zum Gartenbauingenieur oder zur Gartenbauingenieurin oder zum Diplomgärtner oder Diplomgärtnerin denkbar.