Haushalt

Eckdaten des Haushalts

Der Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2017 wurde mit Beschluss der Ratsversammlung vom 15.12.2016 wie folgt festgesetzt: 

  1. im Ergebnisplan mit
    einem Gesamtbetrag der Erträge auf
    42.337.600 EUR

    einem Gesamtbetrag der Aufwendungen auf
    42.230.900 EUR

    einem Jahresüberschuss von
    106.700 EUR

  2. im Finanzplan mit
    einem Gesamtbetrag der Einzahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit auf
    40.394.100 EUR

    einem Gesamtbetrag der Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit auf
    37.965.000 EUR

    einem Gesamtbetrag der Einzahlungen aus der Investitionstätigkeit und der Finanzierungstätigkeit auf
    3.892.300 EUR

    einem Gesamtbetrag der Auszahlungen aus der Investitionstätigkeit und der Finanzierungstätigkeit auf
    6.321.400 EUR

 

Verschuldung

Zum 31.12.2016 betrug der Schuldenstand 9.010.129,71 Euro.
Zum 31.12.2017 wird der Schuldenstand voraussichtlichtlich 15.727.100 Euro betragen.

Nach diesem Schuldenstand liegt die Pro-Kopf-Verschuldung zum 31.12.2016 bei 438,35 Euro; zum 31.12.2017 bei 720 Euro (Basis: Einwohnerzahl am 31.12.2015 = 21.859).

Realsteuerhebesätze

Grundsteuer A = 370 v. H.
Grundsteuer B = 390 v. H.
Gewerbesteuer = 370 v. H. 

Steuerkraft

Die durchschnittliche Steuerkraft der Mittelstädte beträgt 2016 = 1.000,07 EUR je Einwohner; Eckernförde bleibt mit einer Steuerkraft von 707,81 EUR um 30,72 % unter diesem Mittelwert.

 

Nachrichtlich:
Den von der Ratsversammlung der Stadt Eckernförde am 11. Juli 2017 beschlossenen 1. Nachtragshaushalt 2017 können Sie hier einsehen.