Nakskov

Die im Westen der Insel Lolland gelegene, liebenswerte Hafenstadt ist nur eine halbe Stunde vom Fährhafen Rødby entfernt. Nakskovs Förde mit ihren unter Naturschutz stehenden Inseln ist ein beliebtes Segelrevier. Die Stadt wurde im Jahre 1266 gegründet und betrieb lebhaft Handel und Seefahrt. Obwohl Nakskov im Laufe der Jahrhunderte mehrfach geplündert und gebrandschatzt wurde, sind in der Altstadt viele Erinnerungen an alte Epochen erhalten geblieben. Entstanden ist die Städtefreundschaft 1969 auf Initiative der dänischen Minderheit Eckernfördes mit dem Ziel, bei der Bewältigung der zukünftigen Aufgaben voneinander zu lernen.
Im Zuge einer Verwaltungsreform wurde die frühere Kommune Nakskov zum 1. Januar 2007 Teil der Großgemeinde Lolland, die aus verständlichen Gründen nicht in der Lage ist, die zahlreichen Städtepartnerschaften aller ehemals selbstständigen Kommunen fortzuführen. Die Kontakte zwischen Eckernförde und Nakskov werden auf privater Ebene weitergepflegt.