15.03.2018

Wettbewerb "Naturnaher Vorgarten" startet in Eckernförde

Vorgärten statt Steinwüsten - Bewerbungen bis 13. Mai 2018 möglich

Erstmalig lobt die Stadt Eckernförde in diesem Jahr einen Wettbewerb um den Titel "Naturnaher Vorgarten" aus, um für mehr biologische Vielfalt ums Haus zu werben und ein Zeichen gegen die immer mehr um sich greifende Pflasterung und "Verschotterung" der Vorgärten zu setzen. Fein säuberlich nebeneinander angeordnet und farblich untergliedert, so dass unterschiedliche Muster erkennbar werden, bedecken z. B. Kieselsteine mittlerweile viele Vorgärten. Die Muster werden ergänzt durch fix angeordnete, immergrüne Pflanzen oder Gräser, die dem steinernen Vorgarten das Etikett „Naturnähe“ verpassen sollen. Die Stadt Eckernförde, die Gründungsmitglied im Bündnis der Kommunen für biologische Vielfalt ist, möchte mit diesem Wettbewerb Vorgartenbesitzer sensibilisieren bzw. in ihrem Vorhaben unterstützen und stärken, bei der Vorgartengestaltung den Erhalt der biologischen Vielfalt im Auge zu haben. Sie werden wegen ihrer Außenwirkung aber oftmals "schier" gehalten, um vermeintlichen Ordnungsansprüchen von Passanten und Nachbarn zu entsprechen. Dabei können gerade Vorgärten aufgrund ihrer Einsehbarkeit eine Vorbildwirkung entfalten. 

Mitte Juni prämiert die Jury,  bestehend aus Vertretern des Umweltbildungsvereins Eckernförde, der AG Geobotanik Schleswig-Holstein und der AG Faltergarten des NABU, nach einer Besichtigung der vielversprechendsten Anlagen die Sieger in verschiedenen Kategorien mit Buch- und Sachpreisen.

So sind Preise für den insektenfreundlichsten oder den artenreichsten Vorgarten möglich, aber auch für den kreativsten oder  originellsten Garten. Auch wenn eine verbindlich geplante Umgestaltung eines naturfernen in einen naturnahen Vorgarten durch entsprechende Pläne belegt werden kann, ist eine Teilnahme und eine Auszeichnung in dieser Kategorie möglich. 

 

Tragen Sie persönlich zum Arten- und Naturschutz bei und beteiligen Sie sich an diesem Wettbewerb. 

 

Schriftliche Bewerbungen, die neben Ihren Kontaktdaten auch eine knappe Beschreibung der wichtigsten Merkmale des Gartens sowie aussagefähige Fotos/Skizzen enthalten, richten Sie bitte bis zum 13. Mai 2018 an:

Stadt Eckernförde, Abt. Naturschutz und Landschaftsplanung, Rathausmarkt 4-6, 24340 Eckernförde oder

michael.packschies@stadt-eckernfoerde.de