Beteiligung von Kindern und Jugendlichen

Mitmachen, mitreden, mitgestalten - dabei sein!

Hast du eine Idee oder einen Wunsch, was man in Eckernförde für Kinder und Jugendliche machen oder verbessern könnte?

Dann würden wir uns freuen, wenn du zu Heike Peuster oder Thomas Lemm Kontakt aufnimmst (s. rechts) und deine Anregung mitteilst. Sie helfen dir dabei, dein Anliegen im Rathaus vorzu­tragen und begleiten das weitere Verfahren bis zum Abschluss mit.

Du kannst auch in deiner Schule die Schulsozialarbeiterin oder den Schulsozialarbeiter um Unterstützung bitten. Oder die Leitung vom HAUS, vom Grünen Haus und vom Mädchentreff Wilde !Via. Selbstverständlich kannst du dich auch direkt an die Stadtver­waltung wenden.

Die Stadt Eckernförde freut sich über deine Beteiligung in allen Angelegenheiten, die die Interessen von Kindern und Jugendlichen berühren. Es kann sich dabei z. B. um die Planung, Errichtung oder Änderung von Kinderspielplätzen, Bolzplätzen, Sportstätten, Jugendbegegnungsstätten, Schulen und Schulhöfen sowie um Bildungs- und Kulturangebote handeln.

Podiumsdiskussion am 27. April 2018, 18 Uhr, Ratssaal

Vertreter der antretenden Parteien und Gruppen zur Kommunalwahl stellen sich den Fragen von Kindern und Jugendlichen.
Der Jugendarbeitskreis der Stadt Eckernförde lädt anlässlich der anstehende Kommunalwahl 2018 zur "Podiumsdiskussion für junge Leute" ein. Ihr könnt in direkte Gespräche treten und eure Fragen an die Kandidaten/innen stellen.

Traut euch und stellt eure Fragen, damit ihr euch selber ein Bild machen könnt. Worin bestehen die unterschiedlichen Ausrichtungen? Wer engagiert sich für junge Menschen in unserer Stadt und nimmt deren Interessen auch wirklich ernst? Nur wer fragt, bekommt auch Antworten.

Im Anschluss an die Diskussion können wir uns in der Bürgerhalle austauschen, auch die Kandidaten/innen stehen für weitere Gespräche zur Verfügung.

Wir freuen uns auf euch! Kommunalpolitik lebt vom direkten Austausch. Zeigt euch und macht eure Anliegen deutlich!

Der Jugendarbeitskreis

(Das HAUS, Schulsozialarbeit, Das grüne Haus, Streetwork, Gleichstellungsbüro, AWO-Kindermobil)

Kontakt über Katrin Christine Blum